Geschichte -
Überblick in Daten

2003

Gründung von mitHilfe als Verein. Ziel ist es, Menschen in persönlichen und finanziellen Notlagen durch Beratung, Vermittlung und Begleitung zu helfen.

 

2004

mitHilfe e.V. wird Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband und gehört zu den Gründungsmitgliedern der Landesarmutskonferenz, des Fördervereins der Wohnungslosenhilfe in Berlin e.V. und des Netzwerks Ehrenamt Neukölln.

 

2007

Die mitHilfe GmbH übernimmt im Auftrag des Bezirksamtes Neukölln die »Psychosoziale Betreuung« im Sinne von §16 Abs. 2 Satz 2 Nr. 3 SGB II und §11 Abs. 5 SGB XII.

 

2008

Im September geht aus dem Verein die gemeinnützige GmbH hervor.

 

2012

Auf Initiative des Bezirksamtes Neukölln startet ein Wohnungslosenprojekt für die Altersgruppe über 60. Die mitHilfe GmbH betreut im Auftrag des Bezirksamtes in seniorengerechten Trägerwohnungen Menschen, die vormals wohnungslos waren und die Wohnungen perspektivisch als Hauptmieter übernehmen können.

 

2014

Die mitHilfe GmbH wird Teil eines Trägerverbunds verschiedener sozialer Dienstleister.

 

2015

Die mitHilfe GmbH übernimmt im November eine Notunterkunft für geflüchtete Menschen in Pankow.

 

2016

Im September eröffnet die Beratungsstelle Lichtenberg-Hohenschönhausen in der Wustrower Straße.

 

2017

Die miHilfe GmbH übernimmt den Betrieb von 2 Gemeinschaftunterkünften für Geflüchtete im Berliner Bezirk Lichtenberg-Hohenschönhausen: Ein Tempohome in der Wollenberger Straße für 256 Personen und einen Modularbau im Hagenower Ring für 300 Personen.

 

2018

Zusammen mit der Wohnungsbaugesellschaft Gewobag entwickelt die mitHilfe GmbH ein Mehrgenerationenhaus in der Silbersteinstraße in Berlin-Neukölln.

 

Wir setzen Cookies auf dieser Website ein, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Nutzung der Website ermöglichen.
Wir setzen Cookies auf dieser Website ein, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Nutzung der Website ermöglichen.